Keine Nachbesserungen mehr – Minister Wüst

Wieder einmal fällt die Landesregierung Bürgern und Kommunen in den Rücken

„Keine Nachbesserungen mehr“
Hendrik Wüst, Minister für Verkehr des Landes NRW. Unzureichende, die Menschen verachtende Planungen sollen schnell und ohne Widerspruch umgesetzt werden. Quelle: Artikel WR / NRZ WAZ vom 23.4.18

Es muss nur noch schnell gehen, scheinbar will die Landesregierung für die Bundesregierung und den Bundeshaushalt Geld einsparen. Zu Lasten der Bürger in NRW, denn während der Bund Milliarden z.B. für den Bahnhof Stuttgart 21 verschwendet, soll bei uns an der Sicherheit gespart werden. Keine internationalen Standards, keine Stromabschaltung am Gleis.

Minister Wüst reiht sich ein in die Reihe der (ehemaligen) NRW-Landesminister Groschek und Jäger, die sich ebenfalls nicht für die Bürger in NRW einsetzen, sondern nur dem Bundeshaushalt Ausgaben ersparen wollen. Kosten und Risiken der Sicherheit auf kleine Kommunen abwälzen, internationale Standards ignorieren.